Als ich mich auf die ultimativen Trekkingtour zum Kilimanjaro vorbereitete, war ich natürlich mit der Frage konfrontiert, was ich auf dem Berg benötige. Aus diesem Grund möchte ich dir einen Überblick darüber geben, was ich in meinem Gepäck hatte – oder was ich im Nachhinein gerne dabei gehabt hätte. Beachte dabei bitte, dass dies lediglich einen Vorschlag vorstellt: Deine Bedürfnisse oder Präferenzen können andere sein.

(Externe Links führen direkt zu meinen präferierten Produkten bei Amazon)
  • Kleidung
    • Basisschicht
    • Obere Schicht
      • Wanderhosen, am Besten Zip-Off
      • Softshelljacke
      • Fleecejacke
      • Warme Jacke / Daunenjacke
      • Bei den Jacken ist es eine gute Idee, welche ohne Kapuze auszusuchen, da man mehrere Jacken übereinander trägt. (die warme Jacke kann eine haben) Wenn man die Jacken anprobiert, sollte diese auch übereinander tragen können. Probiere die beiden Fleecejacken plus die Softshell plus die warme Jacke übereinander an, da du dies in der Gipfelnacht tragen wirst.
    • Weitere Kleidung
      • Skimaske oder Sturmhaube
      • Mütze
      • Fleece-Nackenschutz
      • Tuch / Nackenschutz als Sonnenschutz
      • dicke und dünne Handschuhe (müssen übereinander passen)
    • Regensachen
      • Regenjacke oder -poncho
      • Regenhose
      • Ich persönlich habe mich für einen Poncho entschieden, der auch über den Rucksack passt. Das ist a) sehr unkompliziert und lässt sich schnell überwerfen und b) schützt man damit auch den Rucksack.
  • Für die Füße
    • Wanderschuhe (gut eingetragen)
    • Wandersocken
      • 2x Falke TK2 – fallen üblicherweise groß aus, also eine Größe kleiner probieren
      • 1x Falke TK1 – warme Socken
  • Schlafen
    • Schlafsack
      • Ich habe vor Ort einen Schlafsack geliehen, würde aber jedem einen eigenen empfehlen. Der Schlafsack vor Ort war für mich schlicht zu kalt. Damit war ich allerdings in unserer Gruppe auch der Einzige! Wichtig ist ein Komfortbereich bis -10°C.
      • z.B. Marmot Never Summer
  •  Outdoorequipment
  • Medikamente
    • Mückenschutz Autan / AntiBrumm
    • Blasenpflaster
    • Tannacomp / Immodium
    • Sonnencreme (SPF 50)
    • Breitbandantibiotikum als standby
    • Malariaprophylaxe
    • Trinkwasserdesinfektion
    • Fenistil Gel
  • Ernährung
  • Hygiene
    • Handdesinfektion
    • Feuchttücher
  • Weiteres wichtiges Eqiupment
    • Ohrstöpsel – ganz wichtig für einen erholsamen Schlaf. Im schlimmsten Fall schnarchen 19 weitere Leute im gleichen Raum mit dir…
    • Ziplock Beutel
      • z.B. Toppits 8L
      • Diese Beutel schaffen Ordnung im Packsack und bilden noch einen weiteren Schutz vor Nässe. Ich habe z.B. einen Beutel schon vorab mit den Sachen für die Gipfeletappe (Baselayer, Unterwäsche & Co.) gepackt.

 

Wenn ihr noch Fragen zu einzelnen Punkten habt, schreibt mich gerne an – ich helfe euch gern!