Die Besteigung des Kilimanjaro ist eine einmalige Lebenserfahrung. Insbesondere für jemanden wir mich, der nie Sport getrieben oder Fitnessprogramme absolviert hat. Tatsächlich war ich in den letzten Jahren regelrecht faul – und in meinem Job auch die meiste Zeit am Sitzen. Entweder im Auto (bei bis zu 80.000km pro Jahr am Steuer) oder vor dem PC.

Dann, im Jahr 2014, hörte ich einen Vortrag vom Motivationscoach und Redner Steve Kroeger (www.stevekroeger.com). Was er uns damals erzählte, war, dass fast jeder in der Lage sei, den höchsten Berg Afrikas, den Kilimanjaro (5.895m) zu besteigen – und dass er derjenige sei, der uns dort hinauf führen könnte. Mein erster Gedanke „Das ist fantastisch – das will ich machen“ wurde schnell von einem anderen Gedanken verdrängt: „Das schaffst du nie…!“ Ende der Geschichte… (zumindest für den Moment.

Ein halbes Jahr später hörte ich den gleichen Vortrag ein zweites Mal (durch einen Zufall). Und wieder kam der „Ich will das machen“-Gedanke. Allerdings brauchte ich noch mehrere Monate, um letztendlich die Entscheidung zu treffen, das ultimative Abenteuer zu starten und meldete mich zur Tour meines Lebens bei Steve an.

Um optimal vorbereitet zu sein, gab ich mir 16 Monate Vorbereitungszeit, sowohl auf der körperlichen als auch auf der mentalen Seite. Abgesehen davon hatte ich keinerlei Trekkingequipment, keine Wanderschuhe, nicht einmal Outdoorkleidung. Das Abenteuer begann – und auf dieses möchte ich dich gerne mitnehmen.

Weiterlesen:

Hier geht’s weiter: Kilimanjaro – Training und Vorbereitung